Die Wüste lebt!

Ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum

Was liegt unter dem Sand? – Seit Oktober 2018 ist das Projekt „Die Wüste lebt!“ für insgesamt vier Jahre in der Färberei zu Hause. Die künstlerische Leitung des Projekts hat Roland Brus, der mit seinem Team der OASE als „mobilem Labor“ im gesamten Stadtbezirk Oberbarmen/ Wichlinghausen mit Kunstaktionen, Portraits, Befragungen, Filmen und Ausstellungen Potentiale zu erkundet und entdeckt. Mit experimentellen und spielerischen Formaten geht es darum, die Menschen im Viertel sichtbar zu machen und miteinander ins Gespräch zu bringen. Wie können wir die Wüste gemeinsam verwandeln?

Zusammen mit den Bewohner:innen des Viertels sammeln wir Geschichten und erproben Überlebenstechniken. Jede/r kann aus eigenem Erfahrungsschatz Wertvolles beisteuern. Es gibt einen Wüstenschreiber, ein Wüstenradio und einen Wüstentalk, einen Straßenchor,  Viertelsprecherinnen und sogar eine Zeitung für Oberbarmen/ Wichlinghausen und den Rest der Stadt: DER SAND.

Vorplatz der Färberei oder andere Orte

Projektträger: Färberei e.V.
Künstlerische Leitung: Roland Brus
Projektkoordination: Daniela Raimund, Anni Roolf
mit: Uwe Peter, Uwe Schorn, Olaf Reitz, Gisela Kettner, Goran Milovanovic u.v.a

Tel: 0202-643064 (Färberei)

info@die-wueste-lebt.org / www.die-wueste-lebt.org

facebook.com/diewuestelebt