Ein gemaltes Bild mit Ästen vor einer hellgelben Sonne und leuchtendem Blau alles in Herbstfarben

Ausstellung: Licht in dunklen Zeiten

Renate Hamanns dritte Ausstellung in der Färberei

Die Techniken der Bilder in dieser Ausstellung sind unterschiedlich.
Acryl auf Leinwand, Papier und Holz. Zusätzlich wurden Gold, Rost und verschiedene Spachtelmassen verwendet.

 

Renate Hamann

1952 in Hagen/ Hohenhof geboren, lebt und arbeitet seit 1972 in Wuppertal
Studium der Architektur und Gestaltungstechnik
1983 Ateliergründung und Beginn der künstlerischen Tätigkeit und Lehrtätigkeit im Bereich Textilkunst, Arbeiten auf Seide und Malerei

Ausstellungsbeteiligungen Textilkunst Galerie Smend, Köln
Verschiedene Aktionen und Textile Installationen im Rahmen der Frauenkulturwoche in Wuppertal
Textilinstallationen für die Frauenberatung, Wuppertal

Seit etwa 2001 liegt der Schwerpunkt in der Malerei auf Papier und Leinwand

Ausstellungsbeteiligung WOGA, Wuppertal, 2007 bis 2019
Ausstellungsbeteiligung im Neuen Kunstverein, Wuppertal, 2015
Kunstsalon Mirker Bahnhof, Wuppertal, 2013
Einzelausstellungen:
Orangerie im Botanischen Garten, Wuppertal, 2008
Kunstkontor Hagen, Galerie Zaar, Hagen, 2010
Bergische Universität Wuppertal,Wuppertal, 2011
Naturheilklinik Blankenstein, Witten / Blankenstein, 2013
Privatärtzliche Praxis Dr. M. Flach, Wuppertal, 2013
Die Färberei, Wuppertal, 2015
Die Färberei, Wuppertal, 2018

Renate Hamann, Sophienstrasse 8, 42103 Wuppertal, 0202 309250in dieser Ausstellung 

Färberei, Erdgeschoss, Café

Dienstag bis Samstags zu den Öffnungszeiten des Cafés